Verbraucherkredite: Gebühren und Kündigungskosten noch immer die Regel

Kreditkosten unter Lupe

Banken verlangen für Kredite noch immer häufig Bearbeitungsgebühren und lassen sich Sonderzahlungen mit hohen Entschädigungen vergüten. Beides ist wenig kundenfreundlich und unnötig. Verbraucher sollten beim Kreditvergleich nicht nur auf den Effektivzins achten.

Bearbeitungsgebühren – üblich sind 2% bis 5% des Nettokreditbetrages – werden dem Kreditkonto anfänglich belastet und mit den laufenden Raten mitfinanziert. Die Gebühr wird im Effektivzins ausgewiesen und ist bei einer planmäßigen Tilgung irrelevant.

Sie verteuert einen Kredit aber mitunter drastisch, wenn es frühzeitig im Tilgungsverlauf zu einer vorzeitigen Rückzahlung kommt. Die Gebühr wird dann nicht zurückerstattet. Bei einer Kündigung des Kredits nach drei Monaten wirkt eine 3-prozentige Bearbeitungsgebühr wie ein Effektivzins von 12 Prozent.

Vorfälligkeitsentschädigung ist vielen Banken nicht genug

Bei einigen Banken besteht der ausgewiesene Effektivzins zu einem größeren Teil aus Bearbeitungsgebühr als aus eigentlichem Sollzins. Für die Bank ist das ein gutes Geschäft: Sie erhält ihre Geld sofort und kann z.B. werbewirksam mit „kostenlosen Sonderzahlungen“ werben, weil sie dafür keine zusätzliche Gebühr in Rechnung stellt.

Verbraucher sollten beim Kreditvergleich deshalb nicht nur auf den Effektivzins, sondern auch auf seine Zusammensetzung achten. Es gibt keinen Grund, eine hohe Bearbeitungsgebühr in Kauf zu nehmen. Kredite ohne Bearbeitungsgebühr (und mit naturgemäß höherem Sollzins) sind unterm Strich nicht teurer, bieten aber mehr Flexibilität.

Auch bei Sonderzahlungen und vorzeitigen (vollständigen) Tilgungen zeigen sich viele Banken wenig kundenfreundlich. Der Gesetzgeber hat zwar die Höhe der Vorfälligkeitsentschädigung auf 1 Prozent des Ablösesaldos begrenzt. Diese „gesetzliche Entschädigung“ ist vielen Banken aber nicht genug. Sie stellen zusätzlich Verwaltungs- oder Bearbeitungspauschalen von ca. 50 Euro in Rechnung.

Auch hier gilt: Der vergleichende Kunde ist König. Genügend Banken verzichten auf Extra-Kosten bei einem beschleunigten Tilgungsverlauf. Achtung: Oft wird im Preis/Leistungsverzeichnis zwischen Sonderzahlungen und einer vollständigen Rückzahlung auch im Hinblick auf die Entschädigung unterschieden. Wirbt eine Bank mit kostenlosen Sonderzahlungen, kann sie trotzdem Geld bei einer gänzlichen Rückzahlung verlangen.

Foto: © olly – Fotolia.com