Privat Kredite übers Internet vergeben. Worauf achten?

Mann am PC

In Zeiten der Wirtschafts-und Bankenkrise gilt diese Alternative, Kredite online zu beziehen, für Kreditgeber und Kreditnehmer als sehr lukrativ. Während es bei Kontaktaufnahme mit Kreditinstituten in Sachen Kreditanfragen oft zu langatmigen Verhandlungen kommt und letztendlich zu einer Absage führt. Somit steigt die Nachfrage nach Onlinekrediten explosionsartig an. Selbst Privatpersonen und Kleinunternehmen mit geringem Einkommen haben gute Chancen in diesem Geschäft.

Funktion der Kreditvergabe:

Wie bereits erwähnt es nutzen viele Privatpersonen mit geringeren Einkommen diese Option. Als Kooperationspartner fällt der Faktor Bank weitgehend oder gänzlich weg. Eine Privatperson stellt einer weiteren Privatperson einen Kredit zur Verfügung oder mehrere Privatpersonen schließen sich für eine Kreditvergabe oder eine Rückzahlung des Kredites zusammen. Letztendlich wird aber jedoch nur einer Einzelperson der Kredit zur Verfügung gestellt. Die Online-Methode auch Peer-to-Peer-Kredite genannt, stammt seit 2005 mit dem Unternehmen Zopa aus Großbritannien. Dieses Modell wurde 2006 von den USA übernommen, damit entstand die Plattform Prosper. Schließlich gelang 2007 in Deutschland der erste Anbieter eLolly auf den Markt.

Etwas später entstanden Webseiten wie smava oder auxmoney, die Vermittlungsdienste zwischen Privatanbieter und Kunden gegen eine geringe Einrichtungs-bzw. Vermittlungsgebühr leisten. Mit diesen Gebühren (2,0 bis 2,5% der Kreditsumme) kann Zahlungsausfällen entgegengewirkt werden. Die Laufzeiten betragen ca.12-60 Monate, ähnlich wie bei einer Bank. Für den regelmäßigen Einzug der Raten für die Tilgung der Schulden wird oftmals eine Partnerbank hinzugezogen. Schufa-Auskünfte gelten auch bei diesem Geschäfts-Modell. Gegenseitiges Vertrauen und gute Zahlungs-
moral haben einen besonders hohen Wert.

Funktion eines Portales:

Der Kreditsuchende meldet sich an und gibt, nach Kenntnisnahme der AGBs, seine persönlichen Daten an. Der nächste Schritt ist die Angabe seines Grundes für einen Kreditanspruch (Haus, Auto, Existenz-
gründung, Einrichtungen etc). Sie geben selber Kreditsumme, Laufzeit und maximalen Zinssatz an. Mit diesen Angaben kann der Kreditnehmer sich den passenden Kreditgeber auswählen. Einige Webseiten haben die Funktion, dass Kreditgeber bei Zinsangeboten sich gegenseitig unterbieten können.

Vorteile:

Der klassische Verhandlungspartner ,,Bank“ verliert in der wirtschaftlich turbulenten Zeit an Bedeutung. Das Erzielen schneller und hoher Gewinne steht bei Onlinekredit-Geschäften nicht im Vordergrund. Hierbei wird der Kreditnehmer in seiner Arbeit unterstützt. Die Zinslast sowie die Bonitätsanforderungen sind für den Klienten geringer. Kreditnehmer können Zahlungsmodelle und Zinshöhen selbstständig bestimmen. Anleger/Kreditgeber haben die Möglichkeit ein bzw. mehrere Projekte auszuwählen und können in puncto Geldmenge entscheiden, wem sie viel Geld zur Verfügung stellen. Der deutliche Unterschied zwischen dem klassischen Zyklus mit der Bank ist ein Stück soziale Marktwirtschaft. Hier unterstützen sich Anleger und Klient gegenseitig und Anleger erzielen nebenbei leichte Gewinne.

Foto: © strixcode – Fotolia.com