Eine Baufinanzierung vorzeitig ablösen: Welche Kosten entstehen?

Einfamilienhaus

Ergibt sich die Möglichkeit zur früheren Tilgung einer Baufinanzierung, möchte der Verbraucher nicht länger als notwendig am Kredit festhalten und durch eine Sondertilgung in Form der vollständigen Auszahlung der Restsumme sparen.

Doch wenn die Sondertilgung mit enormen Mehrkosten verbunden ist und die Baufinanzierung in ihrer Gesamtheit verteuern würde, kann sich die frühere Tilgung als wenig attraktiv erweisen. Ehe die Ablösung vorgenommen wird, sollten die Kosten bis zum Ende der Laufzeit, sowie die Kosten der Sondertilgung im Vergleich betrachtet werden.

Damit die vorzeitige Ablösung der Baufinanzierung nicht teuer wird

Hat der Verbraucher einen Vertrag zur Baufinanzierung abgeschlossen, ist die Entscheidung zu den Gebühren und Kosten für eine frühere Tilgung bereits gefallen. Es ist also durchaus ratsam, vor Abschluss der Finanzierung zu prüfen und zu vergleichen, welche Baufinanzierung nicht nur günstig in ihrer Verzinsung, sondern auch günstig in der Veränderung ihrer Laufzeit ist. Am besten sind flexible Verträge geeignet, die zusätzlichen Raum für Sondertilgungen, aber auch eine früher als geplante Tilgung der Restsumme geben.

Folgende Faktoren sollten also bereits bei der Planung einer Baufinanzierung als wichtig erachtet werden:

  • Verzinsung
  • Laufzeitbindung
  • kostenlose Sondertilgung
  • flexible Veränderung der Tilgungsraten
  • vertragliche Regelung zur früher als geplanten Gesamttilgung.

Wenn die Folgen für eine vorzeitig erfolgende Beendigung des Vertrags für den Kreditnehmer mit finanziellen Einbußen verbunden ist, erweist sich das Festhalten am Vertrag als sinnvollere Option. Eine flexible Kreditvereinbarung ist in der Baufinanzierung immer von Vorteil und verschafft dem Kreditnehmer die wirtschaftliche Freiheit, das Laufzeitende zum früheren Zeitpunkt zu ermöglichen und nicht länger als notwendig an einen Vertrag gebunden zu sein.

Umschuldung als Alternative

Zu den häufigsten Beweggründen für eine frühere Ablösung der Kreditsumme einer Baufinanzierung zählen zu hohe Zinsen. Hier kann es ratsam sein, sich für eine Umschuldung auf einen günstigeren Kredit zu entscheiden und nicht nur die Baufinanzierung, sondern alle laufenden Kredite einzubeziehen. Mit Gebühren für den vorzeitigen Ausstieg aus einem Vertrag muss der Kreditnehmer in der Regel immer rechnen.

Doch kann sich die Umschuldung trotzdem lohnen, wenn:

  • die Zinsen der neuen Finanzierung eine Ersparnis trotz Gebühren bei Beendigung der Baufinanzierung erbringen
  • der neue Vertrag flexibler ist
  • sich eine dauerhafte Vergünstigung durch den Wechsel bemerkbar macht.

Durch die Zusammenführung der Kosten aus der abgelösten Baufinanzierung und den Gebühren und Zinsen für einen neuen Kredit, wird beim gewählten Bankenwechsel keine Einmalzahlung vom Kreditnehmer fällig. Die Ablösung der Baufinanzierung erfolgt über eine Verrechnung, durch die der Kreditnehmer in der Umschuldung die monatliche Tilgung bei der neuen Bank fortführt.

Foto: © JSB – Fotolia.com